Mediterrane Hühnerbrust mit Tortilla-Reis

| 1 Kommentar

Bei diesem Rezept hat mich die Experimentierfreude etwas überkommen, da ich kurz zuvor eine Packung Tortilla-Chips in der Hand hatte.
Aber es war nicht die schlechteste Idee, vorausgesetzt man mischt die grob zerbröselten Chips erst kurz vor dem Servieren unter den Reis (sonst werden sie zu weich), für etwas mehr „Bumms“ sorgen noch ein paar Chiliflocken und die Sache schmeckt äußerst gut.
Für die Hühnerbrust hat mich ein Rezept inspiriert welches ich in Good Food gesehen hatte (das Abonnement war Herr Schaukelpferds Weihnachtsgeschenk, nachdem Ulrike mich von der problemlosen Lieferung überzeugt hat, welche nicht immer so problemfrei war), allerdings wurde darin Harissa verlangt – welches ich natürlich nicht zuhause hatte und deshalb kurzerhand gegen Ajvar austauschte. Außerdem war das ursprüngliche Rezept für den Ofen gedacht, aber da ich im Moment ja regelrecht von Pfannengerichten hingerissen bin wurde natürlich auch dies von mir geändert. Immerhin konnte ich so mal wieder meine Sauté-Pfanne aus Schottland verwenden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mediterrane Hühnerbrust mit Tortilla-Reis
Kategorien: Schnell, Geflügel, Huhn
Menge: 4 Portionen

Mediterrane Hühnerbrust mit Tortilla-Reis

Zutaten

4     Hühnerbrüste ohne Haut
2 Essl.   Ajvar-Paste
1 Zweig   Oregano
      Oder 1 TL getrockneten Oregano
      Salz, Pfeffer, Olivenöl
4     Frische Lorbeerblätter
250 Gramm   Cocktailparadeiser
      Schwarze Oliven nach Geschmack
H REIS
1 Tasse   Basmatireis
1 1/2 Tassen   Wasser
2 Handvoll   Tortilla Chips, grob zerbröselt
      Butter

Quelle

  Nicole McKenzie
  Erfasst *RK* 04.05.2008 von
  Nicole McKenzie

Zubereitung

Für den Reis das leicht gesalzene Wasser zum Kochen bringen, Reis unter fließendem Wasser kurz auswaschen und danach ins Wasser geben. Auf kleinster Stufe ziehen lassen.

Hühnerbrüste oben und unten mit Ajvar bestreichen, mit dem gehackten Oregano bestreuen und leicht salzen und pfeffern. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl von beiden Seiten kurz anbraten, je ein Lorbeerblatt auf die Hühnerbrüste legen. Oliven zugeben und mit einem 1/4 l Wasser aufgießen. Pfanne mit einem Deckel abdecken und für 5 Minuten dünsten lassen. Danach die Cocktailparadeiser zugeben und für weitere 10 Minuten fertig dünsten lassen.

In der Zwischenzeit den nun fertigen Reis in einer Pfanne mit einem Stück Butter kurz anbraten und kurz vor dem Servieren noch die zerbröselten Chips und die Chiliflocken untermischen.

=====

Ein Kommentar

  1. ich werde demnächst aus dem neuen Heft einmal mit Gerstengraupen kochen 😉

Kommentar verfassen