Vegetable Love… Kohlrabi-trifft-Kräuter-Risotto

| Keine Kommentare

Kohlrabi-trifft-Kräuter-Risotto

Man gebe mir einen Kohlrabi, Kohlsprossen, Pastinaken, Karotten, oder, oder, oder, und ich bin glücklich. So einfach ist das!

Konnte man mich als Kind noch mit den meisten der oben aufgezählten Gemüsesorten jagen, so kann man mich heute eher damit ködern.

Und in Kombination mit einem Risotto?! Einfach göttlich!

Die andere große Liebe von mir! Jedenfalls seit dem ich meine Scheu vor dem selber Kochen abgelegt habe. Denn ein gutes Risotto ist nicht unbedingt eine Hexerei.

Eigentlich braucht es nur eine Prise Geduld, etwas Liebe und ein gutes Glas Weißwein. Ach nein, doch zwei! Eines zum Trinken, während des Kochens und das andere kommt natürlich ins Risotto.

 

Kohlrabi

Kohlrabi-trifft-Kräuter-Risotto

{ca. 4 Portionen}

1 Kohlrabi, geschält und in ca. 1 cm große Würfel geschnitten
2 Zweige Rosmarin, die Nadeln klein schneiden
2 kleine Zwiebeln, in feine Würfel geschnitten
2 Knoblauchzehen, in feine Scheiben geschnitten
1 Bund Petersilie, fein geschnitten

300 g Arborio Risottoreis
1/8 l guten Weißwein (den ihr auch nachher trinken wollt)
1 l Gemüsesuppe
1 Stück Butter (ca. 80 g)
100 g Parmesan, gerieben
Maldon Sea Salt und Pfeffer zum Abschmecken
Olivenöl

1. Die Gemüsesuppe in einem Topf anwärmen

2. Nun eine große Pfanne (auch hier nehme ich sehr gerne meinen runden, niedrigen Gusseisenbräter) erhitzen und die Zwiebelwürfel, den Knoblauch und die Kohlrabiwürfel mit etwas Olivenöl anschwitzen. Sie sollen nicht anbräunen.
Den Reis und die fein geschnittenen Rosmarinnadeln zugeben und unter ständigem Umrühren noch kurz weiter anschwitzen. Der Reis soll glasig anlaufen.
Mit dem Weißwein ablöschen und kurz reduzieren lassen.

2. Jetzt sollte ich eigentlich schreiben: unter ständigem Rühren mit einem Schöpfer nach und nach die Gemüsesuppe zugießen.
Allerdings rühre ich mein Risotto nicht ständig, sondern immer wieder. Mach noch etwas anderes nebenbei, gehe am Topf vorbei, rühre, gehe wieder weg, usw.
Es funktioniert genauso! Vielleicht könnte das Risotto mit ständigem Rühren etwas cremiger werden, aber das Kochen soll doch Spaß machen. Also handhabt es, wie es für euch am meisten Freude macht!

4. Immer einen Schöpfer Suppe zugeben, umrühren, und kurz bevor die ganze Flüssigkeit weg ist, wieder den nächsten Schöpfer Suppe zugeben. Der Reis soll mehr oder weniger bedeckt sein, aber nicht schwimmen.

5. Das ganze dauert ca. 12 Minuten. Am Ende sollte der Reis noch etwas Biss haben, aber nicht mehr mehlig schmecken. Auch der Kohlrabi ist dann sicher schön durch, aber nicht matschig.
Nun die Pfanne von der Hitze wegziehen und die Butter und den geriebenen Parmesan unterrühren. Nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss die Petersilie drüber streuen.

Ich richte das Risotto gerne in einer großen Schüssel an und mache mit der Petersilie einen großen Haufen drüber. Nun kann sich jeder so viel er möchte nehmen und am Teller erst die Petersilie unterrühren. Es funktioniert beides!

xoxo-Nikky

Kommentar verfassen