GLOSSAR… Österreichisch-Deutsch … wenn man mal nur Bahnhof versteht

Auf Anregung von Natalie, on Kochen, Kunst & Ketchup, gibt es nun eine kleine Orientierungshilfe im Dschungel der österreichischen Sprache auf meinem Blog.

Glossar als Thema für diese Rubrik trifft es auch ganz gut, denn Glossar kommt vom lateinischen Wort „glossarium“ und bezeichnet dabei als Objekt ein „Buch“, das (ver)alte(te) oder fremde Wörter erläutert.

Und fremd können manche der hier verwendeten Ausdrücke und die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten für ein einziges Wort schon mal sein!

Man bedenke nur meinen Blogeintrag zum Thema Powidl: da habe ich euch erklärt, dass Powidl zwar mit Pflaumenmus übersetzt werden kann, aber Pflaumenmus kein Powidl ist. Und dass, wenn jemand sagt „des is ma powidl“ meint „des is ma wurscht“ und das bedeutet wiederum „das ist mir egal“… 😉

Link zum Glossar Österreichisch - Deutsch

A

B

Blunzn, die, manchmal auch Blunzen geschrieben = Blutwurst; manchmal kann einem aber auch etwas blunzen sein, dann ist es einem egal;
aber auch: blunzenfett sein = total betrunken, die Steigerungsform ist dann bladlblunzenfett

Blunznradl, das = eine Scheibe Blutwurst

C

D

E

F

G

Germ, die, auch der = Hefe, Backhefe

H

Häferl, das = große Tasse [auch: der Häferlgucker = jemand der sehr interessiert beim Kochen zusieht; meist liebevoll, scherzhaft gemeint]

Hendl, das = Huhn

I

J

K

Kuttelkraut, das = Echter Thymian (Thymus vulgaris), früher umgangssprachliches Wort in Ö. für Thymian, weil es in Gerichten aus Kutteln verwendet wurde/wird

Kukuruz, der = kroatischer, bzw. serbischer Ursprung; viel charmanteres Wort für Mais 😉 verschwindet langsam aus der Alltagssprache –> rettet den Kukuruz!!

L

letschert = alt, weich; das Gegenteil von knackig; oder auch fade/geschmacklos (beim Essen); auch kraftlos/schlapp; manchmal auch lätschert geschrieben

M

N

no, na ned = selbstverständlich, ganz klar

O

P

Petersil, der = Petersilie, die (kraus oder glatt)

Powidl = Zwetschgenmus;{Anmerkung: „des is ma powidl“ heißt „das ist mir egal“, alternativ geht auch „des is ma wurscht“}

Q

R

S

Schmarrn, der = Blödsinn; aber auch der Schmarren geschrieben (z.B. Kaiserschmarren, Grießschmarren, etc.) = eine Speise;
etwas ohne Schmarrn erzählen = ehrlich, ungelogen; wie zum Beispiel „der Kaiserschmarren ist ohne Schmarrn wirklich sehr fein“ 😉

Speis, die = Speisekammer; eigener Raum der Vorratshaltung

T

U

V

W

wuzeln = rollen, drehen; etwas wuzeln/etwas rollen (z.B. einen Teigstrang wuzeln); {nicht zu verwechseln mit: wuz(e)ln/Tischfußball spielen, dem Wuzler = in Österreich der Tischfußball-Tisch}

X

Y

Z

5 Kommentare

  1. Pingback: Da muss ich wohl ein paar Fragen beantworten…. und weshalb ich gutgelaunte Briefträger jahrelang für einen Mythos hielt, was eigentlich ein Schmarrn ist! Deshalb gibt es auch noch Kaiserschmarren… | Kitchen Stories

  2. Finde die Idee super 🙂
    Werde mir für meinen Blog auch etwas ähnliches zulegen!

    Wirklich, wirklich schöner Blog! Und super gestaltet 🙂

    Lg Valentina

  3. Pingback: Ein Ausflug auf den Slow Food „Markt der Erde“ in Horn... und ein Blunznbrot mit Kompottquitten und jungen Kohlsprossenblättern - Kitchen Stories

  4. Pingback: Vegan Kitchen Stores - Tag 3... und ein Rezept für scharfen Bulgursalat

Kommentar verfassen