BLOG-EVENT XXVI: Büffelmozzarella mit Kirschparadeiser

| 10 Kommentare

Blog-Event XXVI: Tomaten

Fast ist der aktuelle Paradeiser (Tomaten)-Event ja vorbei und mein eigentlich favorisiertes Rezept zu verbloggen habe ich nicht geschafft, obwohl die Paradeissalsa schon sehr, sehr gut war und nun auch des Öfteren von mir verwendet wird, war es noch nicht so ganz das was ich mir anfangs für den Event vorstellte. Sei´s drum, denn erstens kommt es anders und zweitens anders als man denkt 😉

Und auch meine Paradeiserraritäten, die ich extra für den Event gekauft hatte, fanden eine andere Verwendung – sie wurden schlicht und einfach ständig vernascht, teilweise waren sie fast zu lecker und so blieb zum Verkochen und Experimentieren fast gar nichts mehr übrig.

Paradeiser Raritäten

Dafür durfte ich heute so ähnliche Erfahrungen wie zorra machen, denn auch ich bin dem Büffelmozzarella immer sehr skeptisch gegenübergestanden und hatte auch noch nie wissentlich einen gegessen (wenn dann keinen guten). Bisher hat mich auch immer der Preis abgehalten, nun hat aber ein Discounter meines Vertrauens einen Mozzarella di bufala campana ins Sortiment aufgenommen und auch der Preis stimmt jetzt für mich. Natürlich werden nun einige sagen das es sicher noch bessere Produkte gibt, allein mir fehlt der geschmackliche Vergleich – aber auch dieser Büffelmozzarella hat mich überzeugt und deshalb werde ich nun öfter zum Büffel als zur Kuh greifen 😉

Büffelmozzarella

Etwas länger hat es gedauert zu entscheiden wie ich diesen neuen Mozzarella nun am besten zubereite, am Ende hat dann der Klassiker Caprese das Rennen gemacht, wenn auch in etwas abgewandelter Form. Aber für den ersten geschmacklichen Test, fand ich, war das die ideale Kombination.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Büffelmozzarella mit Kirschparadeiser
Kategorien: Salat, Gemüse, Paradeiser, Büffelmozzarell
Menge: 2 Portionen

Büffelmozzarella mit Kirschparadeisern

Zutaten

2 Kugeln   Mozzarella di bufala campana
2     Rispen Kirschparadeiser
      Kaltgepresstes Olivenöl
      Aceto Balsamico
      Grobes Meersalz aus der Mühle
      Frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
      Frisches Basilikum

Quelle

  Nicole McKenzie
  Erfasst *RK* 15.08.2007 von
  Nicole McKenzie

Zubereitung

Kirschparadeiser waschen und halbieren, mit Olivenöl und Aceto Balsamico marinieren. Basilikumblätter untermischen und mit Salz und Pfeffer noch abschmecken. Büffelmozzarella aufschneiden und auf einem Teller schön anrichten, die marinierten Kirschparadeiser rundherum anrichten und noch etwas mit der übrig gebliebenen Marinade beträufeln.

=====

10 Kommentare

  1. Was für ein hübscher, appetitanregender Teller 🙂

  2. Das sieht wunderschön aus Nicole und Caprese mit Kirschtomaten ist eine sehr gute Idee!

    Liebe Grüße, Ilka

  3. Das sieht sehr lecker aus! Hab gerade in der Wikipedia gelesen, dass Balsamico nicht authentisch für Caprese wäre. Allerdings finde ich den Kuhmilchmozzarella fast ungenießbar, wenn er nicht ein wenig Säure bekommt.

    Büffelmozzarella kenne ich bisher leider nur aus dem Fernsehen. Was für ein Discounter ist denn das, der den Büffelmozzarella führt?

    Übrigens bin ich gerade dabei, allererste Erfahrungen mit Blogs zu sammeln. Ist ja doch ein bisschen anders als in den Foren, z.B. gibt es keine Stelle, wo man sich der Community vorstellen kann. Ich hoffe, meine Strategie ist richtig: fleißig lesen und Kommentare posten. 🙂

    Schöne Grüße
    Scholli2000
    ~~ >( 🙂 ~~

  4. Darf ich fragen, wie teuer der ist. Ich habe den Büffelmozz ja auch für Caprese verwendet. Ich denke zum Kochen ist er fast zu schade, da kann man ja ruhig den günstigeren Kuhmilchmozz nehmen… 😉

  5. REPLY:
    ich glaube 1,60 hätten wir gezahlt – aber so ganz genau kann ich es wohl erst nach dem nächsten Einkauf sagen – das Kurzzeitgedächtnis lässt grüßen 😉

  6. REPLY:
    Stimmt, es ist normalerweise nicht üblich Aceto Balsamico für Caprese zu verwenden, wohl auch weil der intensive Geschmack vollständig den Mozzarella überlagen würde. Aus diesem Grund mariniere ich ja auch nur die Paradeiser in Balsamico und Olivenöl 🙂

  7. REPLY:
    ja, für´s Kochen finde ich ihn auch eindeutig zu schade – ich schätze auch das beim Verkochen auch das spezielle Aroma des Büffelmozzarellas vollständig verschwinden, bzw. von intensiveren Geschmäckern überlagert werden würde.

    Außer auf einer Pizza, da hätte ich schon mal vor ihn zu verwenden … ein bisschen Luxus ins Leben bringen 😉

  8. Kannst du noch eine Andeutung machen, wo es den Mozzarella gibt? Oder hast du schon und ich hab’s nur nicht verstanden? Würde zu mir passen. 🙂

  9. REPLY:
    nein… ich glaube eine Andeutung hatte ich noch nicht gemacht, also keine Sorge 😉

    Ich hab den Mozzarella beim Hofer gekauft, also beim deutschen Aldi….

    Lg und schönes WE schaukelpferd

  10. REPLY:
    Danke für die Aufklärung! 🙂

    Wir haben hier in der Eifel zwar Aldi Süd, aber der ist sicher nicht südlich genug. Mal schauen, ob ich demnächst woanders was finde.

    LG
    Scholli

Kommentar verfassen